leerbild

Stolz

und reicher an

Erfahrungen

Über drei Jahre wurden auf neun Einzeletappen die Wege, die das Papier vor langer Zeit von China nach Europa genommen hat, im wahrsten Sinne des Wortes in entgegengesetzter Richtung „erfahren“.
Die Expedition führte die Teilnehmer in wechselnder Besetzung durch insgesamt 11 Länder – Türkei, Georgien, Armenien, Iran, Turkmenistan, Usbekistan, Kasachstan, Kirgisistan, Russland, Mongolei, China, Macau und Hongkong. Auf dem Motorrad oder im Geländewagen legten sie in neun Etappen 28.156 km zurück und waren 111 Tage unterwegs. Auf Wunsch konnte auch eine Teilstrecke der Transsibirischen Eisenbahn als Verkehrsmittel hinzugebucht werden.

Das Teilnehmerfeld von insgesamt 62 Personen setzte sich international zusammen: Deutschland, Österreich, Schweiz, Frankreich, Tschechien, Polen, Schweden, Türkei, Großbritannien, Slowakei und China. Für die Zukunft der Kinder in drei Projekten von World Vision konnte Next Story einen Betrag von über 80.000 Euro zur Verfügung stellen.

Jürgen Heindl: „Wir produzieren Papier. Die Geschichte und die Wege dieses Materials zu erleben, das das Leben der Menschen so sehr beflügelt hat, hat uns begeistert. Wir haben die Entfernungen gespürt und viele Kulturen kennengelernt. Wir sind stolz auf unsere Expedition. Wir gehen reich an neuen Erfahrungen aus Next Story in den Alltag zurück. Vielen Dank an alle Teilnehmer und Organisatoren.“

Zitat: „Es sind nicht die Leute, die eine Reise machen. Es ist eine Reise, die die Leute macht.“ John Steinbeck